Olympiasieger Roberto Cammarelle hat bei der WM in Mailand für einen stimmungsvollen Schlusspunkt gesorgt.

Der Superschwergewichtler gewann zum Abschluss der Titelkämpfe in seiner Heimatstadt das Finale gegen Roman Kapitonenko (Ukraine) nach Punkten mit 10:5 und wiederholte unter großem Jubel des italienischen Publikums seinen Titelgewinn von 2007.

Gastgeber Italien war bei der WM neben Russland mit je zwei Titeln in den elf Gewichtsklassen erfolgreichste Nation.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel