Arthur Abraham will das "Super-Six-Turnier" der weltbesten Supermittelgewichtler als Sprungbrett zum ganz großen Geld nutzen.

"Dem Sieger stehen alle Türen offen, danach fängt das Geldverdienen erst richtig an", sagte der 29 Jahre alte Deutsch-Armenier:

"Ich will in den USA große Kämpfe wie die von Oscar De La Hoya oder Floyd Mayweather jr. machen, die pro Auftritt 50 Millionen Dollar verdient haben."

Am Samstagabend eröffnet Abraham in Berlin gegen Jermain Tayler (USA) die mit 50 Millionen Euro dotierte Serie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel