Zum Auftakt des Super-Six-Turniers erwischte Arthur Abraham seinen Gegner Jermain Taylor so schwer, dass dieser nach Informationen von "Bild" mit einer leichten Gehirnblutung und Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Ringarzt Walter Wagner hatte den ehemaligen Vierfach-Weltmeister über Nacht zur Beobachtung ins Klinikum im Friedrichshain geschickt.

Jetzt muss er bis mindestens Dienstag in Berlin bleiben. Am Sonntag gab es dann vorerst Entwarnung: Taylor konnte das Krankenhaus verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel