Der Prozess gegen Jürgen Brähmer zieht sich weiter hin.

Nach dem achten Verhandlungstag vertagte sich das Schweriner Amtsgericht auf den 9. Dezember.

Brähmer muss damit mitten im Sparring vor seinem WM-Kampf im Halbschwergewicht gegen Dimitri Suchozki wieder vor Gericht antreten. Zwei Entlastungszeugen traten für den 31-Jährigen auf.

Zwei Segelmitglieder, die während der Auseinandersetzung in einer Bar anwesend waren, wollen beobachtet haben, wie die Hauptbelastungszeugin eine Flüssigkeit in Richtung Brähmers Kopf geschüttet hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel