Der Stuttgarter Vitali Tajbert hat seinen ersten bedeutenden Titel gewonnen.

Durch einen einstimmigen Punktsieg über den Mexikaner Humberto Mauro Gutierrez kürte sich der 27-Jährige in Kiel zum Interims-Weltmeister des WBC im Superfedergewicht.

Tajbert wird im Dezember zum "richtigen" Weltmeister, wenn der bisherige Titelträger Humberto Soto (Mexiko) ins Leichtgewicht aufsteigt, um gegen seinen Landsmann Jesus Chavez zu boxen.

Tajbert rundete mit seinem Sieg einen überaus erfolgreichen Kampfabend für die Hamburger Universum Box-Promotion ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel