Arthur Abraham muss auf seinen zweiten Kampf im Super-Six-Turnier der weltbesten Supermittelgewichtler bis zum 6. März warten.

Dies gab Promoter Wilfried Sauerland am Rande des WM-Kampfes im Cruisergewicht zwischen Marco Huck und Ola Afolabi in Ludwigsburg bekannt. Der ursprünglich für den 23. Januar geplante Fight Abrahams gegen den US-Amerikaner Andre Direll musste verlegt werden, weil sich keine Halle fand.

Der Kampf wird in Palm Springs stattfinden. In der ersten Runde hatte Abraham den US-Amerikaner Jermain Taylor K.o. geschlagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel