Sebastian Sylvester wird bei der ersten Verteidigung seines IBF-Mittelgewichts-Titels am 30. Januar in Neubrandenburg gegen Pablo Navascues in den Ring steigen.

Der Spanier, der wie Sylvester den Kampfnamen "Hurrikan" trägt, musste in 28 Profikämpfen erst eine Niederlage hinnehmen und siegte 16-mal vorzeitig.

Für den Greifswalder Sylvester, der sich den WM-Gürtel am 20. September durch einen 2:1-Punktsieg gegen Giovanni Lorenzo aus der Dominikanischen Republik gesichert hatte, steht eine Bilanz von 32 Siegen und drei Niederlagen zu Buche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel