Profiboxer Jürgen Brähmer muss für ein Jahr und vier Monate ins Gefängnis.

Das Amtsgericht in Schwerin sprach den 31-Jährigen wegen Körperverletzung und Beleidigung schuldig. Das Urteil gegen den vorbestraften Brähmer ist ohne Bewährung. Damit dürfte auch die Box-Karriere des WBO-Weltmeisters im Halbschwergewicht zu Ende sein.

Das Gericht sprach Brähmer schuldig, im Mai 2008 einem Mann zwei Faustschläge versetzt zu haben. Im September 2008 soll er außerdem einer Frau mit dem Handrücken ins Gesicht geschlagen und ihr die Nase gebrochen haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel