Michael Müller ist neuer Sportdirektor des Deutschen Boxsport-Verbandes.

Müller war von 1997 bis Ende 2008 Sportdirektor des Deutschen Ruderverbandes, ehe er nach Olympia 2008 seinen Hut nehmen musste.

"Michael Müller ist vielleicht kein Box-Experte, doch das ist nicht schlimm. Wir brauchen jemanden, der von Finanzen, Marketing und Sponsoren Ahnung hat", sagte DBV-Sprecher Alexander Mazur.

Müller tritt die Nachfolge von Hans-Peter Strickroth an, mit dem im vergangenen Jahr die Zusammenarbeit nach nur wenigen Monaten beendet worden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel