Der Chemiepokal in Halle findet in diesem Jahr nicht statt.

Die Organisatoren des wichtigsten Amateurboxturnieres Deutschlands konnten den finanziellen Aufwand nicht stemmem.

"Wir haben Klimmzüge gemacht, um den Turnieretat zusammenzubekommen. Aber es ist uns nicht gelungen", sagte Cheforganisator Peter Börner der "Mitteldeutschen Zeitung".

Mit einem Etat von rund 100.000 Euro hatte der veranstaltende Landesbox-Verband Sachsen-Anhalt für die diesjährige Austragung kalkuliert.

Der Chemiepokal fand 1970 zum ersten Mal statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel