Nach einer positiven Dopingprobe seines geplanten Gegners Pablo Navascues muss sich Box-Weltmeister Sebastian Sylvester kurzfristig auf einen neuen Kontrahenten bei der Verteidigung seines IBF-Mittelgewichts-Titels am 30. Januar in Neubrandenburg einstellen.

Der Spanier Navascues, der wie Sylvester den Kampfnamen "Hurrikan" trägt, wurde bei einer unangemeldeten Dopingkontrolle positiv getestet.

Der Kampf Ende Januar soll aber auf jeden Fall stattfinden. "Wir werden bereits in Kürze den Namen eines Herausforderers vermelden", sagte Chris Meyer, Event-Geschäftsführer des Sauerland-Boxstalls: "Der WM-Kampf mit Sebastian Sylvester findet auf jeden Fall statt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel