17 Jahre nach ihrem WM-Duell von Washington kommt es zur Revanche zwischen den beiden früheren Box-Champions Bernhard Hopkins und Roy Jones junior.

Der bereits im vergangenen Jahr vereinbarte Kampf soll am 3. April in Las Vegas ausgetragen werden.

Der mittlerweile 45 Jahre alte Hopkins und sein vier Jahre jüngerer Kontrahent standen sich 1993 in der US-Hauptstadt erstmals in einem WM-Mittelgewichtskampf nach Version der IBF gegenüber. Jones enttrohnte Titelverteidiger Hopkins damals nach einer einstimmigen Punktentscheidung.

"Ich habe seitdem in meiner Karriere viel erreicht und ich werde diese Sache zwischen mir und Roy ein für alle mal beenden", sagte Hopkins, später zehn Jahre Weltmeister im Mittelgewicht sowie Champion im Halbschwergewicht.

Seinen bislang letzten Kampf gewann er vor zwei Monaten im Halbschwergewicht in Philadelphia gegen Enrique Ornelas. Jones, der in seiner Karriere acht WM-Titel in vier verschiedenen Gewichtsklassen holte, kassierte im Dezember eine Niederlage in der ersten Runde gegen den Australier Danny Green.

Beim Kampf in Las Vegas wollen Hopkins (Kampfrekord: 49-5-1, 32 K.o.) und Jones (54-5, 40 K.o.) die Kampfbörse teilen, sofern es über die volle Distanz geht. Sollte es ein vorzeitiges Ende geben, erhält der Sieger 60 Prozent, der Verlierer 40.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel