Weltmeister Marco Huck sieht die Verteidigung seines WBO-Titels im Cruisergewicht gegen den Amerikaner Adam Richards offenbar nur als Zwischenstation auf seinem Weg ins Schwergewicht.

"In ein bis zwei Jahren" sehe er sich in der höchsten Gewichtsklasse, sagte Huck "spox.com" und kündigte für die Zeit nach dem Aufstieg bereits große Taten an.

"Da werde ich mir dann David Haye vorknöpfen. Ich will unbedingt gegen ihn boxen. Er hat meinen Teamkollegen Nikolai Walujew geschlagen. Aber gegen mich würde er eine Überraschung erleben", sagte der Bielefelder und schickte umgehend eine Kampfansage an die das Schwergewicht dominierenden Klitschko-Brüder hinterher.

"Die müssen dann als nächstes dran glauben. Erst Haye und dann die Klitschkos. Warum nicht? Einer nach dem anderen", tönte Huck und kündigte an, zunächst alle WM-Gürtel im Cruisergewicht gewinnen zu wollen, "um dann ins Schwergewicht aufzusteigen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel