Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko hat sich im Training für seinen 17. WM-Kampf am Samstag gegen den 15 Zentimeter kleineren Amerikaner Eddie Chambers in Düsseldorf von einem sechs Jahre alten Knirps durch den Ring scheuchen lassen.

Shawn jagte am Mittwoch in einem großen Autohaus dem IBF-WBO-IBO-Champion im Seilgeviert rund zwei Minuten hinterher und brachte den Ukrainer am Ende eines knapp 30-minütigen Workouts zu der Erkenntnis: "Du warst super."

Diese Einlage sah der 27 Jahre alte Herausforderer Chambers, der in 36 Profikämpfen nur eine Niederlage hinnehmen musste, nicht mehr.

Die Nummer 1 der Weltrangliste hatte nach seinen 15 Minuten im Ring mit Trainer Rob Murray Sr. dafür aber sehr aufmerksam die Pratzenarbeit des Weltmeisters, der mit wuchtigen Händen seinen Trainer Emanuel Steward durchrüttelte, verfolgt. "ch bin bereit", sagte Chambers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel