Der kubanische Boxprofi Yuriorkis Gamboa hat auf einem Kampfabend in Hamburg seinen WM-Titel des Verbandes WBA im Federgewicht erfolgreich verteidigt.

Der 28-Jährige, der bei dem Hamburger Promoter Ahmed Öner unter Vertrag steht, bezwang seinen Herausforderer Jonathan Victor Barros aus Argentinien nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten.

Zweimal werteten die Punktrichter 118:109, einmal mit 116:111.

Gamboa musste damit erstmals in seiner Karriere über die volle Distanz von zwölf Runden gehen. Er blieb auch in seinem 18 Kampf ungeschlagen, 15 mal gewann er vorzeitig. Gamboa konnte seinen Gegner in der achten Runde zu Boden schlagen, erlitt in der zehnten Runde selbst eine Cut über der Nase.

An dem Sieg des in Miami lebenden Kubaners bei seiner zweiten Titelverteidigung gab es vor 4300 Zuschauern dennoch keine Zweifel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel