Nur 13 Tage nach seinem Debüt dominierte Robert Woge auch seinen zweiten Kampf im Profi-Lager der Berufsboxer. In Schwerin besiegte der 25-Jährige Armen Azizian durch K.o. nach 50 Sekunden der dritten Runde.

"Da habe ich richtig schön auf die Niere getroffen. Das habe ich schon beim Schlag gemerkt", beschreibt der Halbschwergewichtler seinen Körpertreffer, von dem sich der Georgier nicht mehr erholte.

Nach dem Kampf hatte Woge nur einen Wunsch: "Urlaub mit meiner Familie. Meine Tochter Lea war fast zwei Wochen mit einer Bronchitis im Krankenhaus. Nun ist sie zum Glück wieder daheim."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel