Lokalmatadorin Susianna Kentikian hat in Hamburg höchst umstritten das deutsche Duell um die WM-Titel der Verbände WIBF, WBA und WBO im Fliegengewicht gegen Herausforderin Nadia Raoui aus Herne gewonnen.

Die 21-Jährige behält nach einem 2:1-Punkturteil (96:94, 96:94, 95:96) zum zwölften Mal ihren WM-Gürtel erfolgreich, musste aber am Ende Pfiffe des Publikums hinnehmen.

Ihre 24 Jahre alte Gegnerin lieferte einen beherzten Kampf und hatte den Fight nach Auffassung vieler Beobachter gewonnen. Raoui war in der spannenden und in hohem Tempo geführten Begegnung die technisch bessere Boxerin und brach nach dem Kampf in Tränen der Enttäuschung aus.

Sie scheiterte durch ihre erste Niederlage im 13. Kampf zum zweitenmal nach dem Unentschieden gegen Eileen Olszewski (USA) im Dezember 2008 in einem WM-Kampf. Raoui behält aber trotz der Niederlage ihren WM-Titel des Verbandes WIBA.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel