Der Däne Mikkel Kessler hat durch einen Punktsieg über Titelverteidiger Carl Froch (Großbritannien) den WM-Titel des Box-Weltverbandes WBC gewonnen und gleichzeitig seine Halbfinalchance beim Super-Six-Turnier der besten Supermittelgewichtler gewahrt.

Kessler setzte sich vor 10.000 Zuschauern im dänischen Herning in der Nacht zum Sonntag in einem hochklassigen und dramatischen Kampf mit 3:0-Punktrichterstimmen (115:113, 116:112, 117:111) durch.

Kessler und Froch haben nach zwei Fights jetzt je zwei Punkte in dem Turnier der sechs besten Supermittelgewichtler auf dem Konto. Es führt weiterhin Arthur Abraham, der durch seinen K.o.-Sieg gegen den mittlerwile ausgestiegenen Jermaine Taylor drei Zähler zu Buche stehen hat.

Abraham trifft in einem entscheidenden Kampf um den Halbfinaleinzug im August auf Froch. Auch die beiden US-Amerikaner Andre Ward und Andre Dirrell haben zwei Punkte. Der Däne und der Brite aus Nottingham lieferten sich über zwölf Runden einen offenen Schlagabtausch.

Dabei hatte Kessler den besseren Start, in der Mitte des Kampfes kam aber Froch stärker auf und öffnete bei Kessler einen Cut über dem linken Auge. In der Schlussphase hatte dann Kessler wieder mehr Hände im Ziel und gewann den spektakulären Kampf am Ende verdient.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel