Witalj Tajbert bleibt Box-Weltmeister im Superfedergewicht des Weltverbandes WBC.

Der Stuttgarter bezwang bei seiner ersten Titelverteidigung am Samstag vor 1000 Zuschauern in Rostock seinen mexikanischen Herausforderer Hector Velazquez durch einen technischen Punktsieg nach neun Runden.

Tajbert hatte in der zweiten Runde durch einen unbeabsichtigten Kopfstoß seines Gegners einen Cut am linken Augenlid erlitten. Ringarzt Walter Wagner brach den Kampf in der Pause zur zehnten Runde ab.

Zu diesem Zeitpunkt führte Tajbert einstimmig bei allen drei Punktrichtern (88:82, 88:83, 87:83). Für den 27 Jahre alten Tajbert war es der 20. Sieg im 21. Profikampf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel