Box-Promoter Wilfried Sauerland wird am Sonntag als zweiter Deutscher nach dem früheren Weltmeister Max Schmeling in die Boxing Hall of Fame aufgenommen.

Über 20.000 Fans werden in Canosta/US-Bundesstaat New York zu den Feierlichkeiten erwartet, die bereits am Donnerstag beginnen und unter anderem Showtraining, Autogrammstunden und ein Gala-Dinner beinhalten.

Die offizielle Aufnahme-Zeremonie erfolgt am Sonntag um 14.00 Uhr Ortszeit (20.00 Uhr MESZ).

"Das ist die größte Ehre, die jemandem im Boxsport zuteil werden kann", sagte der 70-jährige Sauerland, "als ich den Anruf bekam, habe ich mich sehr gefreut und war ganz gerührt."

Im Dezember 2009 hatte Ed Brophy, der Präsident der International Boxing Hall of Fame, die Entscheidung bekannt gegeben. "Wilfried Sauerland hat sich in den vergangenen 30 Jahren auf außergewöhnliche Art und Weise um den Boxsport verdient gemacht. Er hat seinen Platz in der Hall of Fame mehr als verdient", sagte Brophy.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel