Federgewichtler Denis Makarow hat bei den Europameisterschaften der Amateurboxer in Moskau für eine große Überraschung gesorgt.

Der Bottroper setzte sich im Halbfinale gegen den Weißrussen Siarhei Kunitsyn mit 5:1 durch und kämpft am Samstag (14.00 Uhr MESZ) gegen den Engländer Lain Weaver um die Goldmedaille. Weaver hatte sein Halbfinale mit 10:3 gegen Tyrone McCullagh (Irland) gewonnen.

Der WM-Dritte Ronny Beblik (Chemnitz) scheiterte dagegen im Halbfinale und muss sich wie Eugen Burhard (Osnabrück) mit Bronze begnügen. Fliegengewichtler Beblik zog mit 0:5 gegen den Engländer Khalid Yafai den Kürzeren, Leichtgewichtler Burhard verlor sein Halbfinale mit 2:5 gegen Yafais Landsmann Thomas Stalker.

Makarow, Beblik und Burhard hatten bereits durch ihren Halbfinal-Einzug und den damit verbundenen Gewinn der Bronzemedaille das vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) ausgegebene Ziel von drei Medaillen erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel