Der Mexikaner Daniel Aguillon ist fünf Tage nach seiner schweren K.o.-Niederlage verstorben.

Der 24 Jahre alte Superfedergewichtler war in einem Titelkampf des zentralamerikanischen Verbandes Fecarbox gegen seinen Landsmann Alejandro Sanabria schwer getroffen zu Boden gegangen und wurde kurz darauf ins Krankenhaus gebracht. Dort fiel er ins Koma, aus dem er nicht mehr erwachte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel