Box-Weltmeister Marco Huck hat seinen Titel im Cruisergewicht erfolgreich verteidigt.

Der Bielefelder besiegte in der Erfurter Messehalle Herausforderer Matt Godfrey aus den USA durch technischen K.o. in der fünften Runde und hält nach dem Erfolg weiter den Gürtel des Weltverbandes WBO.

Huck dominierte den Kampf von Beginn an und schickte den US-Amerikaner dreimal auf die Bretter, beim zweiten Mal jedoch bedingt durch einen Tiefschlag von Huck. Beim dritten Niederschlag flog Godfrey sogar durch die Seile.

Der 25-Jährige Huck verteidigt damit seinen Titel zum vierten Mal erfolgreich und feierte im 30. Profikampf den 29. Sieg.

Godfrey, die Nummer acht der WBO-Rangliste, kassierte die zweite Niederlage im 21. Fight.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel