Für WBC-Weltmeister Mikkel Kessler ist das Super-Six-Turnier der weltbesten Supermittelgewichtler vorzeitig beendet. Der Däne leidet an einer Augenverletzung, die weder den für den 25. September terminierten Kampf gegen Allan Green (USA) noch mögliche weitere Fights im Rahmen der Box-Serie zulässt.

Um die Blessur am Augenmuskel vollständig auszukurieren, bekam Kessler von den Ärzten eine Pause von rund neun Monaten verordnet.

"Das ist der bitterste Moment meiner Karriere. Nach meinem Sieg über Carl Froch war ich auf dem besten Wege, das Turnier zu gewinnen. Jetzt auszusteigen, ist natürlich hart", sagte Kessler, der seiner Auftaktniederlage gegen Andre Ward (USA) zuletzt den Sieg gegen Froch (Großbritannien) folgen ließ. Um ins Halbfinale des Turniers einzuziehen, hätte Kessler nun auch gegen Green gewinnen müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel