Federgewichtlerin Maike Klüners hat bei den Weltmeisterschaften der Amateurboxerinnen auf Barbados als dritte Deutsche das Viertelfinale erreicht. In der Klasse bis 57 kg gewann die deutsche Meisterin nach Punkten mit 10:8 gegen Alexis Pritchard aus Neuseeland.

Nächste Gegnerin der Düsseldorferin auf dem Weg zu einer Medaille ist am Mittwochabend die Tunesierin Rim Jouini.

"In der ersten Runde musste ich mich erst finden. Danach bin ich gut in den Infight gekommen und konnte mit einigen Körpertreffern meiner Gegnerin die Luft nehmen. Meine Ecke hat mir sehr gute Tipps gegeben und meine Kampfstrategie ist letztendlich aufgegangen", sagte Klüners nach dem Kampf.

Sportdirektor Michael Müller zog ein positives Zwischenfazit der bisherigen WM: "Unabhänig vom weiteren Verlauf hat sich die Entsendung unserer sieben Athletinnen mehr als gelohnt. Die Bundestrainer und die Heimtrainer haben hervorragende Arbeit geleistet."

Mittelgewichtlerin Ulrike Brückner (München) und Weltergewichtlerin Andrea Strohmaier (Augsburg) stehen ebenfalls in der Runde der letzten Acht. Ihre Kämpfe finden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (MESZ) statt. Die vier weiteren Boxerinnen des DBV waren bereits früh ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel