Profibox-Weltmeister Marco Huck wird sechs Tage vor Weihnachten nochmals in den Ring steigen. Der WBO-Champion im Cruisergewicht verteidigt seine Krone am 18. Dezember in der Berliner Max-Schmeling-Halle gegen den Russen Denis Lebedew.

"Ich erwarte einen Fight auf Biegen und Brechen. Es treffen zwei Boxer aufeinander, die beide auf den K.o. aus sind. Ich verlasse mich ungern auf die Punktrichter", sagte der 25-Jährige vor seiner Pflichtverteidigung.

Huck, der seinen im August 2009 gewonnenen Titel nun zum insgesamt fünften Mal verteidigt, war in 30 seiner 31 Kämpfe siegreich und beendete 23 vorzeitig. Gegner Lebedew, ein Rechtsausleger, hat alle bisherigen 21 Fights gewonnen, 16 davon durch Knockout.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel