Ein WM-Kampf im Schwergewicht um die Krone des Verbandes WBA zwischen Titelträger David Haye und Pflichtherausforderer Ruslan Chagaev ist nach Auffassung von Hayes Deutschland-Promoter Kalle Sauerland sehr unwahrscheinlich.

"Ich denke nicht, dass dieser Kampf kommt", sagte Sauerland, "die Regularien in England sind so streng, dass ein Kampf gegen Chagaev sicherlich nicht sanktioniert wird."

Der Usbeke Chagaev, der bei der Hamburger Universum Box-Promotion unter Vertrag steht, leidet an einer seltenen Form von Hepatitis B. Deshalb wurde im Mai 2009 ein bereits angesetzter WM-Kampf gegen Nikolai Walujew in Helsinki kurzfristig abgesagt.

In Deutschland darf der Ex-Weltmeister dagegen in den Ring steigen.

Der Brite würde allerdings nicht auf sein Heimrecht in dem WM-Fight verzichten. Er fordert ohnehin einen Vereinigungskampf gegen einen der Klitschko-Brüder, die die anderen drei WM-Titel (IBF, WBO, WBC) in ihrem Besitz haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel