Box-Weltmeister Robert Stieglitz muss bei der Verteidigung des WBO-Titels im Supermittelgewicht am Samstag in Dresden gegen den Mexikaner Enrique Ornelas auf seinen Coach Torsten Schmitz verzichten.

Der bisher auf freiberuflicher Basis für den Magdeburger Stall SES-Boxing tätige Coach wurde vom Berliner Konkurrenten Wilfried Sauerland abgeworben.

"Ich wusste seit acht Wochen, dass Torsten Schmitz Kontakt zu Sauerland hat. Wir waren aber davon ausgegangen, dass er uns am Samstag auf jeden Fall noch zur Verfügung steht. Erst am Montag habe ich erfahren, dass dies nicht der Fall sein wird", sagte SES-Manager Ulf Steinforth: "So ein Vorgang ist wohl einmalig im Boxgeschäft. Aber er zeigt auch, dass wir jetzt als Wettbewerber ernst genommen werden."

Bei Sauerland wollte man die Äußerungen des Managers so nicht stehen lassen und widersprach entschieden. "Herr Schmitz ist bei uns seit dem 1. Oktober fest angestellt und hat dies Herrn Steinforth schon vor Wochen mitgeteilt", erklärte Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel