Den deutschen Pass hat Alexander Dimitrenko seit rund drei Wochen, schon will der gebürtige Ukrainer in die Fußstapfen des größten deutschen Boxers aller Zeiten treten.

"Ich will der erste deutsche Schwergewichtsweltmeister seit Max Schmeling werden", sagt der 28-Jährige, der am Samstag in Schwerin (21.00 Uhr/SPORT1) zunächst seinen EM-Titel gegen den polnischen Herausforderer Albert Sosnowski verteidigen muss.

"Mit einem souveränen Sieg möchte ich einen großen Schritt in Richtung WM-Chance machen. Ich freue mich sehr auf dieses Duell. Albert ist sehr erfahren, aber ich werde ihn besiegen", sagte Dimitrenko vor seiner ersten Titelverteidigung.

Den damals vakanten EM-Gürtel hatte sich der Schwergewichtler im vergangenen Juli dank eines Sieges durch technischen K.o. gegen Jaroslaw Saworotny aus der Ukraine gesichert.

Für Dimitrenko war es damals der 30. Triumph im 31. Profikampf. Einzig bei der WM-Ausscheidung im Juli 2009 gegen Eddie Chambers (USA) hatte der Wahl-Hamburger den Kürzeren gezogen.

Sosnowski hat eine Bilanz von 46 Siegen, drei Niederlagen und einem Unentschieden vorzuweisen. Im vergangenen Mai verlor er gegen WBC-Champion Witali Klitschko. Für die WM-Chance hatte der 31-Jährige den EM-Titel niedergelegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel