Wladimir Klitschko hat seine für Samstag terminierte WM-Titelverteidigung gegen Dereck Chisora verletzungsbedingt abgesagt.

Der WBO- und IBO-Schwergewichts-Champion zog sich im Nachmittagstraining am Mittwoch nach einer ersten Diagnose einen Muskelfaserriss des großen schrägen Bauchmuskels auf der linken Seite zu.

"Die Kernspintomographie zeigt eine frische Einblutung. Der Muskel ist nicht mehr belastbar und an einen Kampf am Samstag ist nicht zu denken", wird Dr. Sven Rößing, Orthopäde an der Universitätsklinik Mannheim, auf Klitschkos Internetseite zitiert.

Der Ukrainer müsse eine Pause von 4-6 Wochen machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel