Nach dem angekündigten Börsenverzicht für einen Kampf gegen WBA-Weltmeister Felix Sturm will Klaus-Peter Kohl IBF-Champion Arthur Abraham beim Wort nehmen.

"Ich habe Arthur als Mann kennengelernt, der zu seinem Wort steht. Wenn er Felix wirklich umsonst boxen will, soll er einen solchen Vertrag unterschreiben, und der Kampf findet statt", erklärte Sturms Promoter.

Abraham hatte kurz nach seiner Titelverteidigung gegen Raul Marquez am vergangenen Wochenende betont, er würde "auch ohne Geld" gegen Sturm in den Ring steigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel