Die Schwergewichts-WM zwischen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko und dem Kubaner Odlanier Solis ist perfekt. Der 14. WM-Fight des 39 Jahre alten Champions aus der Ukraine findet am 19. März in der Kölnarena statt.

"Solis ist ein sehr erfahrener, schneller und unangenehmer Gegner, den ich nicht unterschätzen werde. Er tönt schon seit Monaten, dass er mir meinen Titel wegnehmen will. Doch ich werde ihm im Ring zeigen, dass ich der wahre Champion bin. Der Gürtel bleibt in der Familie Klitschko", sagte Klitschko.

Der neun Jahre jüngere Solis wird als Nummer eins der WBC-Weltrangliste geführt und ist damit offizieller Herausforderer des Weltmeisters.

Er blieb seiner Linie treu und zeigte seinem Gegner wenig Respekt. "Vitali hat sich in den letzten Jahren immer irgendwelche Flachpfeifen ausgesucht, die er dann verhauen hat. Jetzt ist Schluss damit. Ich werde ihn besiegen, mir seinen Gürtel holen und Köln als Weltmeister verlassen", sagte Solis.

Als Amateur gehörte der Herausforderer zur absoluten Weltspitze, wurde dreimal Weltmeister und schließlich 2004 in Athen Olympiasieger.

Als Profi ist Solis ungeschlagen, feierte 17 Siege in 17 Kämpfen, zwölf davon vorzeitig. "Wir freuen uns, dass wir eine Einigung mit der Gegenseite erzielen konnten und nun einen hochklassigen WM-Kampf im Schwergewicht sehen können", sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel