WBC-Schwergewichtsweltmeister Vitali Klitschko ist vor seiner Titelverteidigung am 19. März in Köln gegen den Kubaner Odlanier Solis von dessen Promoter Ahmet Öner scharf attackiert worden.

"Er wird an seiner Arroganz, Überheblichkeit und Selbstherrlichkeit ersticken. Er ist ein schwacher Weltmeister, der nur schwache Gegner geschlagen hat", sagte Öner über Klitschko.

Die Pflichtverteidigung ist der 14. WM-Kampf des 39 Jahre alten Ukrainers. Der neun Jahre jüngere Herausforderer gehörte als Amateur zur absoluten Weltspitze, wurde dreimal Weltmeister und schließlich 2004 in Athen Olympiasieger. Als Profi gewann Solis bislang alle seine 17 Kämpfe, zwölf davon vorzeitig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel