Luan Krasniqi hat nach der vierten Niederlage seiner Karriere kaum noch Hoffnung auf einen weiteren WM-Kampf im Schwergewicht.

Der 37-Jährige verlor in Düsseldorf gegen den elf Jahre jüngeren WBO-Interkontinental-Meister Alexander Dimitrenko aus der Ukraine durch K.o. in der dritten Runde.

"Der Schlag traf voll die Leber. Einen solchen Schmerz habe ich noch nie gehabt. Ich konnte nicht mehr atmen und nicht mehr aufstehen", so Krasniqi, der zum möglichen Rücktritt sagte: "Ich muss mich erst mal zurücklehnen und dann entscheiden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel