Kein Handbruch, aber doch eine schwere Verletzung: Profiboxer Stjepan Bozic hat im Kampf gegen Arthur Abraham eine Kapselbandverletzung am linken Zeigefingergrundgelenk erlitten.

Das ergab eine MRT-Untersuchung in seiner Heimat Kroatien, deren Befund Ringarzt Dr. Hubert Klauser nach Sichtung der Unterlagen bestätigte: "Mindestens sechs Wochen darf Stjepan Bozic kein Schlagtraining machen und die Hand nur reduziert belasten."

Der 36-Jährige hatte sich die sehr schmerzhafte Verletzung bei einem Schlag gegen den rechten Ellenbogen von Abraham bereits nach 1:01 Minuten der zweiten Runde zugezogen und musste aufgeben.

"Damit sind die dubiosen Vorwürfe, ich hätte die Verletzung nur vorgetäuscht, aus der Welt geräumt", erklärte Bozic. "Ich bin kein Schauspieler. Gerne hätte ich den Fans einen längeren Kampf mit einem anderen, einem für mich besseren Ende gezeigt."

Der Supermittelgewichtler muss nun mindestens sechs Wochen pausieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel