Profiboxer Felix Sturm hat seinen Weltmeistertitel des Verbandes WBA im Mittelgewicht erfolgreich verteidigt.

Der 32-jährige Leverkusener bezwang in Stuttgart Herausforderer Ronald Hearns aus den USA durch einen technischen K.o.-Sieg in der siebten Runde.

Sturm verbesserte damit seine Statistik auf 35 Siege bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Er gewann zum 15. Mal vorzeitig. Hearns musste die zweite Niederlage im 28. Profikampf hinnehmen.

Sturm dominierte vor 7000 Zuschauern den Kampf von der ersten Runde an eindeutiug.

Der Weltmeister war ständig im Vorwärtsgang und punktete mit seiner starken linken Führhand nach Belieben.

Hearns konnte nur zu Beginn der fünften Runde Sturm ein wenig in Bedrängnis bringen. In der sechsten Runde hatte Sturm seinen Gegner bereits angeschlagen, Hearns linkes Auge schwoll zu.

Nach 48 Sekunden der siebten Runde brach Ringrichter Raul Caiz jr. den ungleichen Kampf schließlich ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel