Nach den Niederlanden dürfen nun auch keine Boxer aus Rumänien am traditionsreichen Chemiepokal vom 17. bis 19. März in Halle/Saale teilnehmen.

Der Deutsche Boxverband (DBV) informierte den ausrichtenden KSC Halle am Mittwoch davon, dass der Amateurbox-Weltverband AIBA nach den Niederlanden nun auch Rumänien suspendiert hat.

Dabei hatten Sportler aus Rumänien beim Chemiepokal eigentlich die ausfallenden Niederländer ersetzen sollen. Die beiden vakanten Startplätze werden nun durch zwei Starter aus der Türkei aufgefüllt, da in der Kürze der Zeit aufgrund verschiedener Visa-Regelungen keine anderen Nationen mehr zugelassen werden konnten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel