Die ehemalige MLB-Star Jose Canseco hat der Sportwelt eine kuriose Anekdote geliefert.

Der 46-Jährige, der sich derzeit als Boxer versucht, tauchte zu einem Kampf, den er am Samstag bestreiten sollte, nicht auf - und schickte stattdessen seinen Zwillingsbruder Ozzie, der unbemerkt von Fans und Promotern für ihn kämpfen sollte.

"Wir haben gemerkt, dass es Ozzie war, als er sein Shirt auszog und er nicht die Tätowierungen hatte, die auf unseren Werbeplakaten zu sehen waren", zitiert der "Miami Herald" einen Sprecher der Firma "Celebrity Boxing", die Canseco in den Ring schicken wollte.

Via "Twitter" gab Jose Canseco - der echte - den Ball zurück an die Firma und ihren Chef: "Damon Feldman hat seinen Teil der Vereinbarung nicht eingehalten." Feldman würde die Boxer, die für ihn kämpfen würden, nicht bezahlen.

Der "Switcheroo" der Brüder ist kein Einzelfall: Jose Canseco war schon früher berüchtigt dafür, sich von Ozzie bei Autogrammstunden vertreten zu lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel