Bei den Frauen-WM im chinesischen Ningbo wurde Cindy Metz in der Vorrunde Mit-Favoritin Cynthia Morena aus den USA zugelost.

Die Deutsche Meisterin verlor den Kampf zwar deutlich mit 4:10 Treffern, war aber über weite Strecken zumindest ebenbürtig. Metz gelang es in Runde 2 sogar, die US- und Panamerika-Meisterin zu Boden zu schicken.

"Ich war keineswegs schlechter als Moreno, ich kann das Urteil nicht nachvollziehen", so die 21-jährige Münchenerin enttäuscht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel