Mit einem neuen elektronischen Wertungssystem will der Weltverband des Amateur-Boxsports (AIBA) manipulierte Kämpfe verhindern.

"Wenn der Richter auf den Knopf drückt, muss er dafür die Verantwortung tragen", sagte Verbandspräsident Ching-Kuo Wu der Nachrichtenagentur "Reuters". Das neue System zeichnet die Punktevergabe der Ringrichter im Gegensatz zum Vorherigen daher auf.

"Somit muss er sehr vorsichtig und verantwortungsbewusst sein", sagte Wu über die Anforderungen an die Ringrichter. Nach einer erfolgreichen Testphase feiert das neue System bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Frauen in Antalya (Türkei), die am 21. April beginnt, seine Premiere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel