Sebastian Sylvester hat seinen IBF-Titel als Weltmeister im Mittelgewicht verloren.

Der 30 Jahre alte Greifswalder musste sich in Neubrandenburg in einem packenden Kampf dem australischen Herausforderer Daniel Geale nach Punkten mit 1:2-Richterstimmen geschlagen geben und erlebte bei seiner vierten Titelverteidigung die erste Pleite. Für Sylvester war es insgesamt die vierte Niederlage im 39. Profikampf.

Der 30 Jahre alte Geale war als Nummer eins der IBF-Weltrangliste als Pflichtherausforderer angetreten und brachte "Hurrikan" Sylvester in dessen "Wohnzimmer" in Neubrandenburg die erste Niederlage bei. Für den Australier, der sich vor 4700 Zuschauern erstmals zum WM-Champion kürte, war es der 25. Sieg im 26. Kampf.

Das Duell war über lange Zeit ausgeglichen, doch in der zweiten Kampfhälfte war Geale der aktivere Boxer und gewann deshalb nicht unverdient.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel