Arthur Abraham steht vor dem Ende seiner Karriere als Profi-Boxer.

Der ehemalige Weltmeister verlor in Los Angeles das Halbfinale im Super-Six-Turnier der besten Super-Mittelgewichtler gegen den US-Amerikaner Andre Ward.

"King Arthur" unterlag einstimmig nach Punkten und kassierte in seinem 35. Profikampf seine dritte Niederlage. Alle drei Niederlagen musste der gebürtige Armenier in den letzten 14 Monaten hinnehmen und dürfte damit seine Chancen auf einen weiteren WM-Kampf verspielt haben.

Ward wurde vor knapp 8.000 Zuschauern im Home Depot Center ab der sechsten Runde immer stärker und sammelte Punkt und Punkt. Am Ende stand ein ungefährdeter Punktsieg für den WBA-Weltmeister, der seit 1996 ungeschlagen blieb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel