Erst will er seinen Gegner abkochen, dann soll's für Freunde und Familie ein "deftiges Essen" geben:

Fünf Tage vor seiner Titelverteidigung gegen den Iren Matthew Macklin hat sich Box-Weltmeister Felix Sturm äußerst selbstbewusst gezeigt.

"Wir sind bestens vorbereitet, die Vorbereitung war optimal. Wir haben in allen Belangen noch was draufgepackt", sagte der 32 Jahre alte Champion im Mittelgewicht nach Version der World Boxing Association (WBA): "Matthew hat auch einige Fans dabei, aber wenn ich den Ring betrete, wird die Bude kochen."

Herausforderer Macklin ließen die Ankündigungen des Leverkuseners erwartungsgemäß äußerlich kalt.

"Mack the Knife" wetzte auf der Pressekonferenz am Montag schon einmal die Klinge und präsentierte sich vor dem Kampf am kommenden Samstag in der Kölnarena nicht minder zuversichtlich als der Weltmeister.

"Es ist mein erster WM-Kampf, aber ich habe zweimal die Europameisterschaft gewonnen. Ich bin bereit", sagte der 29-Jährige und kündigte an:

"Am Samstag wird es einen neuen Weltmeister geben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel