Lautsprecher David Haye hat sechs Tage nach der Niederlage gegen Wladimir Klitschko sein Schweigen gebrochen und einen Rückkampf nicht ausgeschlossen.

"Das war das letzte Mal, dass man mich in einem Boxring gesehen hat. Verhindern könnte das nur Wladimir, wenn er sagt: Komm, lass uns nochmal kämpfen", sagte der Engländer "RTL".

Für die Niederlage in Hamburg zog Haye derweil eine eigenwillige Begründung aus dem Hut:

"Tausende Menschen versperrten mir den Weg zum Ring, sie trampelten mir auf dem verletzten Fuß herum. Wladimir ist ein cleverer Typ, das war ein guter Trick", sagte der 30-Jährige.

Klitschko sei ihm zudem Dank schuldig. "Wladimir sollte mal auf seine Kontoauszüge schauen. Ich habe ihm zum größten Zahltag seiner Karriere verholfen. Vorher hat sich keiner für ihn interessiert", so Haye.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel