WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck aus Bielefeld muss sich bei seiner Titelverteidigung am 16. Juli in München gegen den Argentinier Hugo Hernan Garay auf einiges gefasst machen.

"Ich werde ihn töten", tönte der ehemalige Weltmeister, der 18 seiner 34 Siege durch K.o. feierte.

Huck ging auf die Provokation beim offiziellen Pressetraining nicht ein: "Ich freue mich sehr auf den Kampf in München. Mit der Unterstützung der Zuschauer werde ich auch Garay besiegen. Der Gürtel bleibt in Deutschland. Ich will am 30. Juli als Weltmeister heiraten", sagte der 26-Jährige.

Seinen bisher größten Erfolg feierte Garay im Juli 2008. In Buenos Aires wurde er gegen den Ukrainer Juri Baraschijan WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht.

Diesen Titel verteidigte er vier Monate später in Rostock gegen Jürgen Brähmer, ehe er im Juni 2009 von Gabriel Campillo (Spanien) entthront wurde.

Marco Huck ist seit August 2009 Weltmeister seiner Gewichtsklasse und verteidigte seinen Titel bislang sechsmal erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel