Der frühere Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis hält sich im Vergleich mit Wladimir Klitschko für den Besseren.

"Ich bin ein kompletterer Boxer als Wladimir und würde ihn k.o. schlagen", sagte der Brite im Gespräch mit "Sport Bild".

Auch nach seinem Sieg gegen den Briten David Haye könne Wladimir sein Erbe nicht antreten, ergänzte Lewis.

Unter den aktuellen Boxern sieht der 45-Jährige allerdings keinen, der die Klitschkos gefährden könnte: "David Haye war der letzte große Gegner. Jetzt sind den Klitschkos die Gegner ausgegangen."

Dass die ukrainischen Brüder, die zusammen alle Weltmeistertitel der vier großen Verbände in ihrem Besitz haben, den ganz großen Durchbruch in den USA bisher nicht geschafft haben, führt Lewis vor allem auf ihren Boxstil zurück: "Für Amerika boxen sie zu ruhig. Amerikaner wollen schockiert werden, so wie es beispielsweise Mike Tyson mit seinen brutalen Niederschlägen getan hat."

Der Platz der Klitschkos in der Schwergewichtshistorie stehe aber außer Frage.

"Ihre Stellung würde aber wie ein guter Wein erst mit der Zeit und den Jahren immer besser werden", sagte Lewis.

Der bessere Klitschko ist seiner Meinung nach der ältere Bruder Witali.

Gegen ihn bestritt der Brite 2003 seinen letzten Profikampf, den er durch einen umstrittenen Abbruchsieg gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel