Box-Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk ist wegen einer Medikamentenvergiftung in ein Krankenhaus seiner Heimatstadt Warschau eingeliefert worden.

Seine beiden Teamkollegen Tomasz Hutkowski und Pawel Kolodziej hatten den 29-Jährigen am späten Donnerstagabend in seiner Wohnung bewusstlos aufgefunden und den Notarzt alarmiert.

Nach Auskunft seines Managers Andrzej Wasilewski ist der Champion mittlerweile wieder bei Bewusstsein und auf dem Weg der Besserung, nachdem zwischenzeitlich Lebensgefahr bestanden habe. Wlodarcyzk hatte Hutkowski und Kolodziej noch selbst angerufen und sie um Hilfe gebeten, bevor er das Bewusstsein verlor.

Ursprünglich war geplant, dass Wlodarczyk im Herbst zu einem Vereinigungskampf im Cruisergewicht gegen WBO-Weltmeister Marco Huck (Bielefeld) antritt. Ob der Fight unter den aktuellen Umständen stattfinden kann, ist derzeit fraglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel