Der britische WBA-Weltmeister Amir Khan hat seinen Ruf als eines der größten Box-Talente weltweit bestätigt und die Titelvereinigung im Halbweltergewicht durch einen K.o.-Sieg gegen IBF-Champ Zab Judah (USA) am Samstag in Las Vegas gewonnen.

Nach 2:47 Minuten der fünften Runde ging Judah nach einer schweren Rechten des 24-jährigen Khan in die Knie und wurde von Ringrichter Vic Drakulich ausgezählt.

Für Khan war es die fünfte Titelverteidigung und sein 18. K.o. -Sieg, sein Kampfrekord steht nun bei 26:1. Der 33-jährige Judah kassierte im 48. Profikampf die siebte Niederlage.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel