Der WM-Weltergewichtskampf zwischen Oscar De La Hoya und Manny Pacquiao hat dem US-Bezahlfernsehen 70 Millionen Dollar eingebracht.

Nach Angaben des für die Übertragung zuständigen Senders orderten rund 1,25 Millionen Zuschauer den in Las Vegas ausgetragenen Fight. Es war erst das vierte Mal in der Geschichte, dass ein Nicht-Schwergewichtskampf die Grenze von einer Millionen Bestellungen übertraf.

Pacquiao hatte de la Hoya durch technischen K.o. am Ende der achten Runde bezwungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel