Weltmeister Floyd Mayweather junior plant offenbar einen Superkampf im Weltergewicht: Am 5. Mai 2012 will der WBC-Champion gegen den philippinischen WBO-Titelträger Manny Pacquiao in den Ring steigen.

"Wir wollen den größtmöglichen Kampf und jeder weiß, welcher das ist", sagte Mayweathers Manager Leonard Ellerbe am Donnerstag dem US-Sportsender "ESPN": "Wir werden alles tun, um diesen Fight möglich zu machen."

Mayweather hatte sich im September 2011 durch einen K.o.-Sieg gegen Victor Ortiz zum neuen WBC-Weltmeister gekrönt. Der US-Amerikaner gilt als einer der weltweit besten Boxer und hielt bereits WM-Titel in fünf verschiedenen Gewichtsklassen.

In den letzten Monaten hatte Mayweather abseits des Rings immer wieder für negative Schlagzeilen gesorgt. Erst in der vergangenen Woche war der 34-Jährige von einem Gericht in Las Vegas wegen des Verdachts der Bedrohung freigesprochen worden.

Mayweather muss sich in diesem Jahr noch zwei weitere Male vor Gericht verantworten, unter anderem wegen der Vorwürfe der Körperverletzung, Belästigung, Nötigung und des schweren Diebstahls. Im schlimmsten Fall drohen dem Weltmeister mehr als 20 Jahre Gefängnis.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel